Wilhelmer-280

WIL_Signaturen-2016-02-03-80hoch_01

WIL_Signaturen-2016-02-03-80hoch_02

WIL_Signaturen-2016-02-03-80hoch_03

WIL_Signaturen-2016-02-03-80hoch_04

WIL_Signaturen-2016-02-03-80hoch_05

WIL_Signaturen-2016-02-03-80hoch_06

WIL_Signaturen-2016-02-03-80hoch_07

WIL_Signaturen-2016-02-03-80hoch_08

WIL_Signaturen-2016-02-03-80hoch_09

Euro-asiatische Küche
Club, Bar Loung

Dry Aged Beef,
Gin-Hausbrennerei

Das stylische Restaurant
im Herzen von München

Das zünftige Gasthaus
mit großem Biergarten

Das Volksfest Zelt auf dem
Cannstatter Wasen

Das kuriose Museum
rund um das Schwein

Schwäbisches Restaurant
und Weinstuben

Die günstige Lösung
für Kurzzeitmieter

von Firmenveranstaltung bis Generalcatering

Twitter

  

Wilhelmer - Gastronomie W-Umwelt-16

 

Hochzeitsbroschüre

 

Regional TV Bericht

[TV BERICHT]

Bildergalerie

[BILDERGALERIE]

Wilhelmer - Gastronomie

Stuttgarter Schlachthof

Hier geht’s zu unserer Gastronomie, dem Stuttgarter Schlachthof!

 

Historie

Der Stuttgarter Schlachthof im Lauf der Geschichte

 

1909

Fertigstellung des Stuttgarter Vieh- und Schlachthofes als städtische Einrichtung auf dem Gewann Schlüsselwiesen in Gaisburg. Architekt: Albert Pantle (1859-1921).
Kosten: 7,1 Millionen Mark.

1939 - 1945

Großflächige Zerstörung des Geländes im Zweiten Weltkrieg.

1949

Wiederaufbau.

1988

Privatisierung des Schlachthofes, Verkauf an die Stuttgarter Schlachthof GmbH.
Symbolischer Preis: Eine Mark.

1992

Konkurs der Privatbetreiber. Übernahme des Areals durch die Stadt.

1993

Aufgabe des Schlachthofes.

1994 - 2003

Umsetzung eines Rahmenplans zur Sanierung des Geländes.
Gebietsgröße: 43,5 ha.

2009

Transparent2

Verkauf des einzig erhalten gebliebenen, denkmalgeschützten Ensembles (ehemaliges Verwaltungsgebäude, ehemaliges Pförtnerhaus und ehemaliges Polizeigebäude) an die Wilhelmer Gastronomie GmbH. Auf rund 1.000 Quadratmetern Nutzfläche und großem Freibereich entstehen ein SchweineMuseum und eine vielfältige Gastronomie, was die Attraktivität des Stuttgarter Ostens stärken wird.

2010

Große Eröffnung des SchweineMuseums und der Schlachthofgastronomie am 1. Mai 2010.

JOBS  |   PRESSE  | PARTNER  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM  |